Von Zuhause bis Olbia

Das wichtigste in Kürze:

  • Fahrt Schmitten -> Genua 06:30 Std. ¦
  • Wunderschönes Wetter über den Col ¦
  • Pünktliche Abfahrt und Ankunft ¦
  • Rauhe See ¦

Heute Morgen um 07:30 Uhr starten wir wie geplant in den Urlaub. Ziel war es das Frühstück unterwegs zu uns zu nehmen. Was wir auch taten. Und so kamen wir recht Zügig voran, und wie es so ist, mit der Zeit vergeht der Hunger und die Freude nimmt überhand. Und so halten wir zum ersten mal gegen 08:30 Uhr auf der Schell Raststätte, beim Lac de Rosel kurz vor Martigny. Dabei nehmen wir ein Kaffe und ein Gipfeli zu uns, bevor die Reise über den Col Gr. St. Bernhard, wo wir gegen 10:00 Uhr das Hospiz erreichen und die Grenze überqueren. Nun geht es hinunter ins nach Aosta und durch das Tal Richtung Genua. Gegen 14:00 Uhr treffen wir am Hafen von Genua ein. Nun heißt es bis 17:00 Uhr Gedulden. Obwohl ich es fast nicht Glauben kann, wird Pünktlich mit den laden begonnen. Und um 19:00 Uhr verlassen wir den Hafen von Genua.

Da je weiter wir uns von der Küste entfernten und die See immer wieder Rauher wurde, gibt es von der Überfahrt keine Bilder mehr. Während viele Passagiere sich unwohl fühlten haben wir uns nach 20:00 Uhr im Bordrestaurant verpflegen lassen. Aber infolge der Sturmwarnung wurde der aussenbereich des Schiffes geschlossen und wir fanden uns alle im Aufenthaltsraum wieder. Gegen 01:00 Uhr haben wir unsere Sitze aufgesucht und haben bis um 05:00 Uhr geschlafen.