Wunderschönes Sardinien Teil II

Das wichtigste in Kürze:

  • 20 Tage Sardinien ¦
  • Von Olbia bis Cagliari der Küste entlang ¦
  • Autark übernachten ¦
  • Nicht immer alleine ¦

Oristano & Cabras

Von der Torre Argentina über Bosa führt uns unsere Reise weiter über Oristano nach Cabras auf den Campingplatz Spinnacker wo wir wieder einmal unser Frischwasser auffüllen und Grauwasser ablassen müssen. Als wir unser auf dem Campingplatz anmeldeten wussten wir noch nicht das an diesem Wochenende auf dem Campingplatz eine Hochzeitsfeier erfolgen sollte. Und somit wurde ab 14:00 Uhr Nachmittags bis zwei Uhr morgens bei lauter Musik gefeiert.

Buggerru

Bruggerru das viel Zitierte Surferparadies. Hat man es nicht gesehen so glaubt man es nicht. Doch ist Bruggerru nicht nur wegen den Surfern und dem Turistischen Hafen bekannt, sondern wegen dem Henry Bergwerk. Dessen Abbau zwischenzeitlich eingestellt und zu einer Touristenattraktion geworden ist.

Porto Pino

Langsam aber sicher nähern wir uns unserem Ziel. Doch vorher halten wir noch in Porto Pino, wo wir einer der schönsten Strände auf Sardinien gefunden haben. Wunderschönen Sand, Kristallklares Wasser und freundliche Einheimische Bewohner. Dazu feiern wir heute unseren dreißigsten Hochzeitstag. Was will man noch mehr. Natürlich gäbe es da noch das Pünktchen auf dem I. Wenn unser Sohn und seine Freundin dabei sein würden. Leider kann man nicht alles haben. Und so geniessen wir das was wir haben.

Spiaggia Chia / Domus de Maria

Weiter geht unsere Reise zur Torre di Chia wo wir auf dem Campingplatz Torre Chia unseren nächsten Standplatz finden.

Cagliari

Nach zwanzig Tage erreichen wir unsere letzte Destination, Cagliari, wo wir die Altstadt besuchen und uns auf die Überfahrt nach Sizilien vorbereiten. Es waren wunderschöne 20 Tage auf Sardinien. Wir werden sicherlich noch mal zurückkehren und auch die Ostküste besuchen.