New Year, New Travel

Ein Wohnmobil ist etwas sehr persönliches, egal ob dieses selbst ausgebaut wird oder ob ein vor konfektioniert ab der Stange. Dank langjähriger Erfahrungen mit dem Zelt, Selbstausgebauten T4 und zuletzt einen Vollintegrierten Frankia, wussten wir sehr genau was wir wollten. Und um unseren Entscheid zu untermauern, haben wir über zwei Jahre Camper Vans von diversen Anbietern gemietet.

Während der einte Van mit Längsbetten punkten konnte, verlor derselbe mit einer kaum Nutzbaren Borddusche. Und wo die Borddusche Punktete verlor derselbe mit den Ablagefläche über dem Cockpit. Da wir bereits relativ genau wussten was wir wollten, wurden wir zu guter Letzt auch fündig. Der Innenausbau entsprach unseren Erwartungen. Und mit wenigen abstrichen die wir in unseren Anforderungsliste durchführten Entsprach das Produkt unseren Erwartungen.

Bevor wir die Anforderungsliste an das Fahrzeug festhielten, wurden die vergangene, aktuelle und zukünftige Reiseziele festgehalten. Schnell wurde klar was unverzichtbar bzw. verzichtbar ist. Und was einem die Arbeit erleichtert, aber nicht zwingend dabei sein muss.

Und so wurde unsere Anforderungsliste wie folgt angepasst:

AnforderungAltNeu
LadeflächeStühle & Tisch für 4. PersonenStühle & Tisch für zwei Personen
Frischwassertankmin. 200 LiterStandart 95 Liter (Alb-Filter für flexible Nachfüllung)
Abwassertankmin. 150 LiterStandart 90 Liter (kein Gebrauch von Chemie)
Kühlschrankmin. 150 LiterStandart 90 Liter (bei Bedarf zusätzliche Kühlbox 50L)
NivellierungHubstützten (zu teuer)Luftkissen (kleines Gewicht)
Antrieb4WDFront (Self Tow Strap)
MedienFernsehen & SatellitenschüsselTablet & Internetmodem
StromversorgungZusatzbatterie 95AhTravelBox500
StromversorgungSolarzelleFaltbare Solarpanel 200Watt

Für welches Wohnmobil wir uns entschieden und zuletzt auch Bestellt haben, erfahrt Ihr in einem der nächsten Beiträge.